Unsere liebsten (Aussie) Auslastungsmöglichkeiten. Teil 1 Dummytraining

Wenn ich Suki eine Freude machen will, dann nehme ich unseren Dummy mit ( den habe ich hier *klick* vorgestellt 🙂

Daran hat Suki einen richtigen Narren gefressen und auch im Bezug auf das Training mit  Jussi möchte ich das Spielzeugsuchtraining  nicht mehr missen. Für mich stellt es nicht nur eine körperliche und seelische Auslastung und eine Menge Spaß dar, sondern hat gleichzeitig einen positiven Trainingseffekt. 7ACA1A62-04C8-47D3-9B9B-FD65DFB11E6EWarum? Die Zwei lernen dabei sich auf einen Geruch, auf eine einzige Aufgabe zu konzentrieren, sie dürfen sich nicht von  Gerüchen von läufigen Hündinnnen oder Hasen, Rehen ablenken lassen, sondern müssen sich auf ihre Aufgabe konzentrieren, komme oder rieche was wolle.

Das erfordert eine extreme Konzentrationsleistung. Bei einem Hund, wie Jussi, der sich sehr schnell ablenken lässt, zumindest von Gerüchen, erfodert das deutlich mehr Training als zum Beispiel für Suki , Suki fällt es leicht, sich über Minuten auf das Gleiche  zu konzentrieren.

A294AECB-4D55-42DA-B908-A1201B043935

Ach ja , wichtig zu erwähnen ist , dass wir nicht nach irgendwelchen Regeln vorgehen. Ich habe in den letzten Jahren meine Art und Weise gefunden zu trainieren, so dass wir den größten Trainingserfolg haben. Wir machen jetzt kein exaktes Makieren, Suchen etc.

Vorraussetzung war nur, dass die Zwei mir etwas herbringen können. Wie ich ihnen das beigebracht habe ? Keine Ahnung. Ich mache das nach Gefühl, ausprobieren.

Nachdem  sie das Prinzip verstanden haben, habe ich den Dummy in Sichtweite einfach ein paar Meter weitergelegt.

Das ein paar Mal wiederholt, dann habe ich den Dummy immer weiter entfernt versteckt.

Irgendwann habe ich den Dummy um die Ecke gelegt , auch wieder nur ganz in der Nähe. Dazu gab es immer ein Such Kommando und vorher habe ich immer gezeigt was ich verstecke und sie daran riechen/ damit spielen lassen.

E366A453-0048-4717-865F-62595E4139BA

Und das haben wir dann immer weiter gesteigert, immer nach dem gleichen Prinzip:

Dummy zeigen, damit spielen, absetzen, verstecken, Suchkommando.

Mal hänge ich den Dummy auch auf Bäume, unter Büsche, auf Tische, hinter Mauern..

40C0EFFB-D1AF-43D2-A300-B2ABE049981CUnd gerade Suki liebt das einfach. Für Jussi ist es vor allem eine tolle Übung, er lernt sich einfach mal nur auf eine Aufgabe zu konzentrieren, auch mal für einen langeren Zeitpunkt. Mehr als 3-4 mal wiederhole ich solche langen Trainingseinheiten aber nicht, das wäre zu anstrengend. Aber für mich und die Hunde bleibt es eine tolle Beschäftigungsmöglichkeit.:) 0C4B6117-5C59-43A8-B1CB-DE5745956F87A8D3E342-C875-4151-958E-75AEFE5CB686Zum Abschluss gibt es dann immer ein Spiel.

Im Grunde ist es ganz egal was ich verstecke, da geht es auch darum was der Hund gerne trägt. Jussi schafft zum Beispiel nur Dummys bis 250g, danach wird es für ihn schwierig, Suki hingegen trägt das locker.ACA16290-4FCD-44A8-AECB-A9030F5B1343

Auch Variationen werden gerne angenommen. Mal lasse ich sie auf Sicht suchen, also zeige ich ihnen ganz genau wo der Dummy liegt, sie merken sich das und laufen an den gemerkten Ort, dann lasse ich sie nach Geruch suchen, sie sehen nicht wo ich ihn verstecke und müssen nach Geruchsanhaltspunkten suchen.

D9BE1459-A8AD-4643-A9BD-9E5086404CCA

Das kann man einfach überall machen und es ist eine sehr ruhige und konzentrierte Auslastungsmöglichkeit, die Hunde und ich profitieren gleichermaßen davon.:)

 

Liebe Grüße

Lily

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s