Weil jeder Hund mal eine Auszeit braucht.

Jussi ist Begleithund, Zweithund, Kumpel, Sportspartner, ein Chaot, Suki Bespasser , Nervensäge, Hütehund, Kumpel und vieles mehr. Vor allem jedoch eines : Jussi.

Und ihn das sein zu lassen, ist mir seigt einigen Tagen wieder sehr wichtig. Die letzten Wochen waren ereignisreich. Wir sind erfolgreich auf unseren ersten Turnieren gestartet, hatten viel Hundebesuch, läufige Hündinnen, Trainingseinheiten . Ich kann die Liste lange weiterführen. Auf jeden Fall hat er all das problemlos mitgemacht, war immer völlig bemüht. Wir konnten große Fortschritte machen, haben Ziele erreicht, hatten Spaß, sind an uns gewachsen.IMG_1256

Dennoch hatte ich gemerkt  , dass er eine Auszeit benötigt hatte.  Einfach mal wieder nur Jussi sein. Alles können und nichts müssen.

Nicht dass er das ansonsten nicht dürfte, aber in letzter Zeit benötigt er noch mehr Raum für sich als sonst so.

Er war die letzten Tage müde, hat alles mitgemacht, aber mir fehlte dieser Jussi Power.

Der Enthusiasmus, die Komik die er sonst so an den Tag legt.

IMG_3243

Und da ich passend Urlaub hatte, habe ihm diese Auszeit auch gegönnt.

Wir vergessen zu oft , dass unsere Tiere auch und auch vor allem nur Tiere sind. Sie sind die perfekten Trainingspartner, Seelentröster usw. , aber eben auch nur Tiere.

Jussi hat jede Menge Spaß mit mir Sport zu machen, was zu lernen, er würde bis zum umfallen weitermachen und da ist es meine Aufgabe daran zu denken, dass er eben auch nur Jussi ist.1D8653A4-1846-4008-A290-A52C1CD647AB.png

Und Jussi brauch keinen ausgepfeilten Wochenplan, Jussi reicht es mal einfach im Grass zu liegen und Maiskolben zu zerflücken. Jussi braucht keinen ausgekügelten Speiseplan, manchmal reicht ein Stück Brot um ihn glücklich zu machen.

Egal wie wichtig eine artgerechte Ernährung ist, wie sehr er seinen Sport braucht, manchmal hat er auch seinen Urlaub verdient.

Unter diesem Motto stand die letzte  Woche, nicht nur ich hatte Urlaub, nein er machte auch Urlaub, hatte Trainingsfrei, hatte  Freiraum.3BF15E57-6C56-43C6-A591-91078956638A.jpeg

Und ich merke das tut ihm gut, er läuft nicht mehr ständig brav neben mir her, sondern stellt wieder Quatsch an.

Ich glaube manchmal muss man durchatmen um wieder durchstarten zu können.

Jussi hat diese Zeit genossen, hat einfach mal sein Ding gemacht. 🙂

Danach konnten wir wieder neu loslegen, haben ganz genau merkt, was uns eben so viel Spaß macht , was uns ausmacht.

 

36989FF1-92DE-478F-84A0-47A2A1EFBC6CIch mache gerne Sport mit Jussi, Agility, Tricksen , Zughundsport. Wirr machen das wirklich gerne , sollte ich jedoch jemals daran zweifeln, ob Jussi das noch Spaß  macht und ich das Gefühl habe eine Auszeit reicht nicht aus, dann finden wir sicher irgendetwas Neues was uns Spaß macht.

Jussi wird nämlich für mich vor allem Jussi bleiben . 😉

 

Liebe Grüße Lily

2 Kommentare zu „Weil jeder Hund mal eine Auszeit braucht.

  1. Eine sehr schöne Einstellung. Schön, wenn Hunde uns zeigen, wann es genug ist und wir Menschen darauf reagieren. Bei Euch passte es zeitlich ja super.

    Hier wären manchmal auch ruhigere Zeiten von Nöten, für Hund und Mensch. Aber man sucht sich seine Verpfflichtungen und die Behandlungstermine für Socke ja nicht immer aus…
    Insoweit prima, wenn man das steuern kann.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke, die eigentlich stets sie selbst ist

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s