Von hohen Bergen, zu mutigen Hunden und schönen Aussichten.

An diesem Tag stand der Besuch des Kastellsberg an.  Er ist der 4. höchste Berg der Vogesen mit 1350m Höhe.

Unsere Wanderung fing oben an einem Restaurant an. Die Aussicht ist gigantisch! Jedoch wurde schnell klar, dass es nicht unbedingt ein geeigneter Weg für Jussi ist.IMG_3376Es ging doch sehr steil hinunter und wenn der Hund sehr gerne auf Entdeckungsreise geht, ist eine Leine angebracht. Jussi war deshalb die ersten Meter auch an der Leine. Dort oben am Haus sind wir gestartet. Die Landschaft ist wirklich malerisch.

IMG_3378Man sieht Jussi möchte immer die Landschaft überblicken. Hier ging es natürlich nicht direkt in die Tiefe, darunter verlief ein paralleler Weg. IMG_3339Als wir unten am Weg angekommen sind, wurden wir weiterhin von einer gigantischen Aussicht ( Besser zählt ihr nicht mit, wie oft ich von einer schönen Aussicht spreche ) belohnt. IMG_3375IMG_3377Anstatt einmal um die Schlucht herumzulaufen, entschieden wir uns einen schönen Weg zwischen Wiesen / Kuh Wiesen zu wählen, hier konnten die Hunde nämlich schön freilaufen.

IMG_3368Andere Menschen haben wir nur vereinzelt mal getroffen, völlig entspannt also.

Ganz glücklich war ich auch über meine winddichte Jacke, ganz schön frisch war es da oben nämlich.

Aber das habe ich gerne in Kauf genommen, weil selbst auf den Wiesen war die Aussicht  einmalig. Selten habe ich eine so malerische Landschaft gesehen. IMG_3373Man konnte in quasi alle Richtungen weiter wandern, wir haben uns entschieden eine Runde um den Berg zu wandern, weil unsere Tour mit 12km von gestern noch in den Knochen war. Unsere Strecke einmal um den Berg dauerte 5km an, also ganz angenehm.

Wir konnten uns gar nicht entscheiden wo wir zuerst hinschauen sollten. Jussi entschied sich für die Kühe. IMG_3374Mein Highlight waren die letzten Meter, hier ging es nämlich noch einmal hoch hinaus . Da lag Geröll und es wuchsen einige Gräser, die sich sehr gut auf den Bildern gemacht haben. Generell war das Licht hier oben ideal für Fotos. 😀 IMG_33691507130156068IMG_3370IMG_3372Und da ging es wieder den Weg vom Start zurück hoch zum Auto. Für Jussi an der Leine. 🙂 IMG_3338IMG_3386Alles in allem ein wunderschöner Wanderweg. Eine Leine ist zwar während der ersten 100-200m Pflicht, aber danach kann man schön ohne Leine laufen lassen und die Aussicht ist gigantisch. Auch der Hinweg mit dem Auto beinhaltet lauter schöne Aussichten, es ist jedoch eine sehr kurvige Strecke, also nichts für jemanden dem schnell im Auto schlecht wird. Hier noch ein paar Schnappschüsse für Euch.

Liebe Grüße

LilyIMG_3375IMG_3384IMG_3383IMG_3380IMG_3379

 

2 Kommentare zu „Von hohen Bergen, zu mutigen Hunden und schönen Aussichten.

  1. Toll Toll Toll !!! Und diese malerische Aussicht erst 😉 😉
    Also ich finde das kann man NIE oft genug sagen !!
    Endlich mal jemand der mich versteht…ich kenne die Sorge von den abstürzenden Neugiernasen nur ZU GUT 😦
    Nepi ist da genauso wahnsinnig & kommt dann halt an die Leine wenn es unübersichtlich wird.
    Allerdings kenne ich es nicht anders – Nepi hat mich da total „versaut“ ich bin immer auf der Hut 😉

    Die Bilder sind herrlich & ich scrolle jetzt schon zum 3ten mal durch beide Berichte ;);)
    DANKE !!!

    Liebste Wanderpfoten Grüße
    Juli & Nepi

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s