Mit Hund in den Vogesen

Die letzten Wochen hatten es hier in sich. Aber damit möchte ich euch jetzt nicht langweilen. Viel lieber möchte ich Euch von unserem schönen Urlaub erzählen.

Das war hier nämlich bitter nötig, vor allem mit Blick auf die kommende Monate. Die werden nämlich noch anstregender. Also haben wir entschieden wir brauchen mal eine kleine Auszeit.

Die schwierige Frage war  dann : Wohin ?

Belgien, Italien oder doch Holland. Letzten Endes wurde es Frankreich, ich wollte unbedingt mal in die Berge und wir wollten nicht über 3h Auto fahren.

Es wurde ein mittelgroßer Ort in den Vogesen. Geradmer.IMG_3329Wir kamen auch recht gut durch und unsere Ferienwohnung war wirklich schön. Das einzigste nicht Ideale war, dass wir doch einige Meter laufen müssten um in den Wald zu gelangen. Für kleine Runde ging es auf eine kleine Wiesen und ansonsten sind wir oft mit dem Auto losgefahren, weil wir möglichst viel sehen wollten.

Am Ankunftstag passierte nichts großartiges , außer einer kleinen Runde.

Am 2. Tag jedoch hatten wir große Pläne. Wir wollten zu einem Wasserfall laufen.

Nachts hatte es geregnet, aber jetzt schien die Sonne, entgegen der Wettermeldung. Perfekt also. Dachten wir.IMG_3331

Vom Ferienhaus ging es zu Fuß los Richtung Wald. Nach 10min laufen durch Gerademer ging es wirklich senkrecht in den Wald. Hätten wir uns ja schon mal denken können, dass es mitten in den Bergen auch mal steil wird.

Im Nachhinein war das aber auch noch eines der einfachsten Passagen unseres Weges.

Oben im Wald ließ ich die Hunde dann von der Leine ab. Jussi kam aber sofort wieder an die Leine.IMG_3397

Vor lauter Freude rannte er mit Vollgas in den Wald und war kurzzeitig nicht mehr in meinem Sichtfeld. Ich habe einen riesigen Schock bekommen. Er kam zwar nach einigen Sekunden wieder, aber sonst bleibt er immer immer in meinem Sichtfeld.

Und das ist meine Horrorvorstellung ihn hier in den Bergen zu verlieren.

Naja, in den nächsten Metern wurde mir klar, dass er erstmal auch an der Leine bleibt.

Es folgte nämlich eine wunderschöne Mooslandschaft. Leider jedoch ging es an den Seiten steil runter und einige Felsstein ragten hervor und da Jussi die Neugier mit Löffeln gegessen hat unnd ehe man sich versieht an den Klippen steht, ging mir die Sicherheit vor. IMG_3396DSC_1199Suki klebte quasi an meinen Füßen , sie wurde dann nur an gefährlichen Stellen an die Leine genommen. Suki ist der ideale Wanderhund, ihr macht das auch einfach Spaß gemütlich hinter mir herzulaufen und den Weg nicht zu verlassen.

Nach einigen Metern wurde die Strecke dann aber Jussi freundlicher. Er durfte dann für ein paar Meter ein leinenfreies Leben genießen. IMG_3398IMG_3399

Ich war auch schließlich sehr damit beschäftigt auf mich selbst zu achten , die Wege waren nämlich ganz schön schlammig und ich ließ  mich eher hinunter rutschen. Dadurch dass es so stark nachts geregnet hatte, hätten wir fast schwimmen können.

Aber all das hat sich gelohnt, allein für die schöne Aussicht. Über eine Straße ging es runter zum Gerademerer See. Habe ich schon einmal gesagt, das die Kulisse herrlich ist? 😀IMG_3410IMG_3411Für uns eine schöne Erholungspause und auch die Hunde haben die Abkühlung sehr genossen.

Der Rest des Weges sollte nochmal anstrengend werden, da tun kühle Pfoten sehr gut. Kaum waren wir weiter gelaufen, waren wir fast festentschlossen aufzugeben.

Es ging nahezu senkrecht einen Weg hoch, der aus losen Steinen bestand, darüber lief Wasser. Aber wir entschieden uns weiterzugehen. Aufgeben ist schließlich auch irgendwie blöd und den gleichen Weg zurück wollten wir auch nicht.

Und es wurde gar nicht schlimm wie wir es erwartet haben.

Der Rest des Weges führte zwar durch einen Bachlauf, das Wasser war aber zum Glück nur wenige cm hoch und wenn es nicht in der voherigen Nacht geregnet hätte, wäre es wohl nur ein steiniger Weg gewesen. IMG_3328

Nun gut, wir näherten uns unserem Ziel immer mehr, es ging ganz konzentriert an etlichen Bächen vorbei, die Hunde waren absolut im Glück, hier gab es auch keine gefährlichen Klippen. Ich konnte also auch kurz aufatmen.

Und dann waren wir an unserem Ziel angelangt. Dem wunderschönen Wasserfall. IMG_2033HandyschnappschussIMG_33201507057958594

Lange haben wir ihn jedoch nicht genossen, so plagte doch bei einigen von uns der Hunger und ich hatte nur etwas für die Hunde dabei. Nach einer kleinen Pause wollten wir also  auch gerne wieder heim.

Ein letztes Mal den wunderschönen Wasserfall betrachten und dann den kürzesten Weg den Berg hinunter, diesmal wieder einen Bachlauf senkrecht hinunter.

Unten sind wir am See angekommeen und haben natürlich erneut die Aussicht genossen , uns dann aber entschieden anstatt wieder durch den Wald zu laufen, den Weg am See zu wählen. Auch das war eine schöne Strecke, vor allem ohne großartige Steigung.

An steilen Wegen reichte es uns erstmal.  IMG_3332

Hier trafen wir auch erstmalig wieder Menschen. Es war so angenehm einfach mal stundenlang keine anderen Menschen und Hunde zu treffen, bei uns zu Hause sieht es nun leider anders aus.

Nach weiteren 15min durch die Stadt waren wir wieder daheim. Auch dieser Weg lohnte sich, weil wir einige schöne Ecken von Gerademer sehen konnten. Die uns sonst vielleicht verborgen geblieben wären.

12km und 4h waren es insgesamt, 157 Stockwerke nebenbei übrigens, durchaus also nicht ohne, durch die ganze Steigung.

Wir haben es nicht bereut, waren zwar heilfroh ohne Verletzungen durchgekommen zu sein, aber die Aussicht, die Wasserfälle , der See all das war es wert.

Jussi war zwar weitesgehend  an der langen Leine , aber das tat seiner Freude keinen Abklang.

Für uns war es eine schöne Strecke, auch wenn man wirklich gut zu Fuß seien sollte. Der Weg war zwar als einfach gekennzeichnet, aber wir sind wirklich an unsere Grenzen gestoßen. Aber wir wollten ja schließlich ein Abenteuer und keine Tasse Tee. 😀

Was sonst noch so passiert ist, erzähle ich euch ein anderes Mal . 😉

 

Liebe Grüße Lily

 

 

 

 

6 Kommentare zu „Mit Hund in den Vogesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s