Wie sich meine Ziele in der Hundeerziehung verändert haben…

Ich habe letztens folgende Worte in einem Lied gehört : You changend my life, you changend my goals.

Sicher haben die Hunde mein Leben verändert , zum positiven wie auch zu manchen negativen. Jedoch haben sie auch spürbar meine Ziele verändert.

Vermutlich ist es menschlich das wir Erfolg haben wollen, unsere Leistung an anderen messen.

Als Suki und auch Jussi eingezogen ist , habe ich mir hohe Ziele gesetzt, eigentlich Ziele die andere gesetzt haben.IMG_2654

Bis Woche 10 muss dein Welpe dieses und jenes können, bis zum ersten Jahr muss er in der Lage sein hier und da zu starten. So war es auch mir auch wichtig einen guten Eindruck mit meinen Hunden zu machen.IMG_2722

Ich würde euch hier gerne schreiben, dass das auch alles so gut geklappt hat und das diese Ziele die richtigen waren.

Aber umso älter die Zwei wurden umso klarer wurde mir,  dass niemand uns Ziele setzen können. Das Ziele Lebewesen bezogen sind, Erfolge gemessen werden an dem was sie mitbringen.DSC_1281

Ich kann hier zum Beispiel Jussi im Training als Vorfall beschreiben. Anfangs wollte ich irgendwie doch das er gut abschneidet, sich schneller und besser als die anderen entwickelt, Dinge schneller lernt, ich habe seine Erfolge an den Leistungen anderer gemessen.
Heute tue ich das längst nicht mehr. So habe ich mich gestern zwar auch gefreut das ich mit Jussi in einem Lauf den 2. Platz belegt habe, aber viel mehr habe ich mich schon vorher gefreut, genau gekommen schon bevor wir im Ziel waren und ich unser Ergebnis noch nicht hatte. Ich hatte das Gefühl wir sind als Team gelaufen und sind wirklich im Einklang gelaufen. Das war mein Ziel. Unser Ziel.

So lernte ich mich über viel kleinere Dinge zu freuen, Dinge die für andere vielleicht selbstverständlich sind.1499425229650

Ich setzte mir keine Ziele , die ich im Lehrbuch finde. Ich versuche mich nicht mehr an anderen zu orientieren.

Jussi neigt dazu manchmal andere Rüden an zu pöbeln, so setze ich mir nicht als Ziel : Jussi pöbelt keine anderen Hunde an . Sonder : Wir gehen am Hund halbwegs leise vorbei und danach darf er kurz seinen Frust hinaus lassen.

Ich kann damit gut leben, die Hunde und ich kommen deutlich besser miteiander klar und es ist doch deutlich weniger frustrierend. Manchmal freue ich mich über die DInge , die für andere unwichtig sind,  ein Loch in den Bauch. Einfach weil sie für uns ein Erfolg sind.

Vielleicht geht es nur mir so aber wir kommen damit besser klar, wenn wir uns auf uns konzentrieren , ich die Hunde nicht versuche an anderen zu messen. Das ist nämlich einfach frustriend, kein Hund ist unbeschrieben und muss einfach nur programmiert werden.

Zumindest keinen den ich kenne und so erfreuen wir uns weiter an den kleinen Erfolgen.

 

Liebe Grüße Lily

Ein Kommentar zu „Wie sich meine Ziele in der Hundeerziehung verändert haben…

  1. Wieder einmal ein sehr schöner Beitrag und die Bilder sind ganz witzig…. Ich wollte nie einen Hund, der so wie andere Hunde ist oder besser als andere Hunde. Daher habe ich auch keinen typischen Arbeitshund. Und ich finde es absolut wichtig, dass man bei all den Zielen und Wünschen vor allem auf den Hund schaut. Ihm sollte es Freude machen und seine Fähigkeiten / Vorlieben im Fokus stehen.

    Ich wollte mit Sockes Einzug einem Hund, der ein neues zu Hause brauchte dieses geben, ich wollte Socke so annehmen wie sie ist sie nicht brechen wollen und schauen, wie wir zusammenwachsen. Ich war offen für alles und freue mich, dass es so ist, wie es ist. Ehrgeizig waren wir nie und haben es immerhin mit einem Bild in dem Rasseführere des Tibet Terriers geschafft und waren Statisten in einer Oper auf den städtischen Bühnen in Münster. Ungalublich was passieren kann, auch wenn man mit seinem Hund keine Ziele hat….

    Warum sind Hundehalter wie Eltern, die ständig vergleichen und Erwartungen erfüllen wollen. Wir haben doch den Luxus, dass man das mangels Schule, Ausbildung pp. – nichts muss. Warum können wir nicht mit unseren Hunden ganz entspannt leben und unseren Weg gehen…

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s