Wie bringen ich meinem Hund entspanntes (liegen) bleiben bei ? 

Nach der Erziehung ( oder Verziehung) von 2 Hunden von Welpenalter an, weiß ich mittlerweile was mir wichtig ist und was sie als erstes lernen. Wenn ich andere Hunde beobachte bestärkt mich das auch teilweise darin.

Und zwar, dass ich meine Hunde nahezu überall ablegen kann und sie sich auch entspannen können.  Ich meine damit nicht , dass ich Platz und bleib sage und mein Hund genauso  liegen bleibt. Das haben wir erst viel später geübt.

Aber bei uns gibt es noch das Kommando : ABLEGEN. Ziel ist es hier, dass sich Suki und Jussi gemütlich hinlegen und entspannt liegen bleiben.4D4CD88D-ABAD-45F6-83CF-962DF8D982F6Eingesetzt wird das Kommando bei uns meistens, wenn ich mit einem Hund trainiere und der andere dran ist oder wenn ich beispielsweise beim Gassi gehen mit jemandem reden möchte und sie liegen bleiben sollen, oder auch wenn ich irgendwas machen muss zBsp beim gassi gehen und sie dabei nicht gebrauchen kann und es länger dauert. Besonders bei 2 Hunden oder wenn man eine Sportart mit den Hund ausübt, aber auch im  Alltag, finde ich das für uns sehr wichtig, eben dass nicht immer die Erwartungshaltung da ist, wenn sie mal warten müssen. 9C62690C-85BF-4A93-BAB5-36F8E7293CA2
Als Jussi hier eingezogen ist , hielt er davon sowas von gar nichts 😀 Er ist schier durchgedreht, wenn ich was mit Suki gemacht habe. Also musste ich ihm das beibringen. Angefangen sind wir ganz einfach. Ich bin einfach mal mit ihm an der Leine stehen geblieben und habe in der Gegend rumgeschaut. Das ist  nicht unbedingt auf Begeisterung gestoßen , ich habe abgewartet bis er sich halbwegs entspannt hatte, selbst war ich dabei ganz ruhig und habe ich dann kommentarlos laufen lassen. Irgendwann klappte das besser, so dass wir zu Schritt zwei gegangen sind.

FE88CAB8-A30D-4399-AC03-6FFC46AE49D7

Warten unter Ablenkung:

Ich habe ihn kommentarlos an einem Baum angebunden und warte gesagt. Dann bin ich 2m weitergelaufen und habe ruhig mit Suki trainiert, Jussi hat sich die Seele aus dem Leib gebellt. Okay , damit konnte ich leben und hab einfach solange mit Suki weiter trainiert bis er kurz ruhig war und sich gesetzt hat, dann durfte er mit uns spielen . CCCD2FC1-B8DB-43D6-9DA6-7342BE35AC15In den nächsten Wochen haben wir das so immer wieder gemacht, die belleinheiten wurden immer kürzer, so dass wir zum nächsten Schritt übergegangen sind. Wieder habe ich ihn angebunden, diesmal aber habe ich ihn ins platz gelegt und dabei ablegen gesagt. Dann wieder ein paar Meter weg gegangen und irgendwas spannendes gemacht. Wieder hat er gebellt und ist natürlich aufgestanden, ich habe gewartet bis er sich beruhigt und ihn dann erst wieder ins platz gelegt und dann laufen gelassen. Irgendwann ist  er dann von alleine liegen geblieben, weil er wusste , dass er erst dann wieder rennen darf. Also habe ich ihn irgendwann ohne Leine abgelegt und dann wieder auf seinen Platz gebracht, wenn er aufgestanden ist. Als er das beherrscht hat und ich alles mögliche machen konnte und er dennoch liegen geblieben ist habe ich angefangen die Zeit, die er liegen bleiben sollte zu variieren , so dass er nicht ständig in Erwartungshaltung ist. Irgendwann stellte,er sich darauf ein, dass es lange dauert bis ich laufen lasse und man sich ja entspannen kann und wurde ruhig. Und genau das war mein Ziel, was wir so nach monatelangem Training erreicht hatten. Mittlerweile legt er sich von alleine hin, wenn er das Gefühl hat, er muss warten und auch auf dem Hundeplatz ist er entspannt und bleibt liegen, wenn ich keine Aufgabe für ihn habe . Es gibt viele Hunde,  die problemlos liegen bleiben, aber wenn sie eine zeitlang irgendwo angebunden sind und der Besitzer was spannendes macht, durchdrehen und angespannt sind .

Jussi war so ein Hund, aber dadurch dass er , wie oben beschrieben, gelernt hat, dass wenn ich ihn irgendwo ablege , er keine Aufgabe mehr hat und entspannen kann, so ist er heute  ein Hund,  der sich problemlos überall ablegen lässt und beim auf mich warten gerne einschläft. Aber  das ging nicht von heute auf morgen sondern hat gedauert, ist für uns aber einer der wichtigsten Kommandos .

Wie sieht es bei euch aus? Legt ihr Wert darauf , dass euer Hund sich ablegen lässt und dort dann auch entspannt oder braucht ihr das im Alltag nicht?

5 Kommentare zu „Wie bringen ich meinem Hund entspanntes (liegen) bleiben bei ? 

  1. Toller Beitrag😍😍😍Ja mit zwei Hunden ist das alles ja auch noch ein bisschen anders, weil ja auch der Neid mit ins Spiel kommt. Aber das müssen die Hunde ja auch Lernen! Ich finde es auch wichtig, zB in einem Café oder einem Restaurant, dass man sie einfach ablegen kann und sie entspannen lassen kann.😊

    Gefällt mir

    1. Das war auch eigentlich mein Ziel, bei uns ist das eben im Liegen. Aber eben nicht dieses feste liegen, eher entspanntes liegen. Meine Hunde setzen sich und legen sich auch dann wieder. Ich weiß nicht ob es so rüberkam, aber dass sie da wie angewurzelt liegen möchte ich eben nicht. Ich möchte das sie sich entspannen und sich auch hinlegen können, ich kenne wenige Hunde die entspannt sind wenn sie stehen… Ich habe es ja so aufgebaut das ich das Verhalten belohnt habe , wenn Jussi sich entspannt hat und das war er eben wenn er lag . 👍🏼Ich denke im Grunde meinen wir das gleiche 🙂

      LG Lily

      Gefällt mir

  2. Ich finde diesen Beitrag super! Wenn ich bald meinen eigenen Hund bekomme, werde ich das auch so probieren. Ich finde deine Seite echt klasse, es sind super spannende Themen dabei!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s