Spiel? Spaß? Sport?

Bei Suki stand recht früh fest, dass wir mit ihr in keine Hundeschule wollen. Überzeugt hatte mich damals keine und  wir waren so glücklich. Suki macht mit mir Dummytraining, longieren und sie lernt leidenschaftlich gerne Tricks.

Wir haben so eben privat trainiert und mehr brauchten und wollten wir nicht. Da nutzen wir die Zeit lieber für einen tollen Spaziergang!

Bei Jussi stand früh fest , dass ich mit ihm Sport machen möchte.

Jussi liebt das trainieren und braucht es in einen größerem Stile, als Suki es tut. Ihm und mir macht es Spaß und es tut ihm gut:)image

Das erste Jahr hat er aber nur zwei Sachen gelernt : Alltag und Ruhe!!Dies war besonders mir sehr wichtig, weil das bei Aussies oft unterschätzt wird, dass gerade so eine aktive Rasse Ruhe lernen sollte 🙂

Als er dann 10 Monate war, haben wir nach einem Verein gesucht und uns zwei angeschaut. Der erste klang echt gut und wir sind einfach mal gucken gekommen. Was wir uns angeschaut haben war die Jedermannstunde. Der erste Teil war UO und ich fand das soweit ganz gut.

Der zweite Teil Agility und es gab fast keinen Hund der dabei Spaß hatte. Einer ist sogar immer weggerannt und wurde immer wieder mit der Leine drüber “ gelockt“. Da wurde ich dann doch stutzig und es kam der Tunnel dran.

Jussi hatte davor erstmal Respekt. Ich wollte ihn positiv verstärken, aber die Trainerin nahm ihn mir aus der Hand und zog in durch den Tunnel. Ihr Kommentar: er muss ein Erfolgserlebnis haben. Jussi ist weg gerannt, so Angst hatte er.

Da hat es mir gereicht, ich habe ihn genommen und bin gegangen.

Ein paar Tage später haben wir den anderen Verein angeschaut und da das Basistraining und es hat uns sofort gefallen.

Also wollten wir uns bei dem Verein auch das Agility angucken.

Zwei Wochen später sind wir also hin und wurden sofort herzlich empfangen, ich wurde erstmal  über Jussi ausgefragt und was wir schon gemacht haben. Ich habe dann die Tunnel Geschichte erzählt und die Trainierin hat nur den Kopf geschüttelt.image

Nach ein paar leichten Übungen sind wir zum Tunnel gegangen. Ich hatte echt Respekt davor ,wie er reagiert und es war schlimmer als gedacht. Die Trainerin meinte ich solle ihn nur mal in  die Nähe nehmen. Jussi schnappte mir das Leckerlie aus der Hand und rannte voll Panik vom Platz. Sowas hatte selbst die Trainerin noch nicht gesehen und sie war entsetzt. Nachdem ich Jussi eingefangen hatte ,holte sie zwei Futternäpfe und stellte diese 5m weg vom Tunnel und sagte ich solle ihn machen lassen.

Jussi sprang super darauf an und wir haben ganz langsam uns dem Tunnel genähert. Immer den Futternapf näher dran gezogen und bestätigt.

Und als die Trainerin gerade was holen war und zurück kam lief  er plötzlich durch! Ich weiß nicht, wer sich am  meisten gefreut hat😊

Damit hätten wir nicht gerechnet. Die Stunde beendeten wir mir diesem genialen Ergebis. Ich blieb in diesem Verein und beim Agility. Jussi die Angst zu nehmen hat gedauert, aber es wurde jedes Mal besser. Keiner hatte geglaubt, dass es doch so schnell ging das er die Angst verliert.image

Mittlerweile rennt er gerne durch den Tunnel, nicht so schnell wie die anderen, aber er rente und das war einfach toll☺️

Mittlerweile trainieren wir schon Parcours und nicht mehr die Eimzelgeräte und im Frühjahr machen wir beim Duntunier mit, weil wir Spaß daran haben.

Jussi bringt die Truppe durch seine Aktionen immer zum lachen und kurz zum Herzstillstand, wenn er mal wieder zu schnell ist 😀 Er wird eigentlich nur noch Unser Chaot genannt 😀  Es ist einfach immer lustig mit ihm, weil ernst kann er nicht. Die Erlebnisse mit dem Tunnel gehören der Vergangenheit an und mittlerweile liebt er es dort.Mit Druck haben wir noch kein Mal gearbeitet und wir lernen, weil es uns Spaß macht ;D

Einer meiner Lieblingsbilder:

imageWas habt ihr so für Erfahrungen, was Vereine angeht, gemacht!:)

 

Liebe Grüße Lily mit Suki und Jussi:)

 

4 Kommentare zu „Spiel? Spaß? Sport?

  1. Der erste Verein muss wirklich ein Albtraum gewesen sein … nur gut, dass Jussi dort nicht noch mehr geschädigt wurde. Wir haben uns bis jetzt nur einmal zu einer Trainerin gewagt – aber auch nur, weil Mirjam Cordt Spezialistin für HSH ist und wir wissen wollten, ob Laika nach ihrer langen Krankheitsphase als Welpe dann einen normalen Entwicklungsstand hatte.
    Es freut mich aber sehr, dass ihr noch den passenden Verein gefunden habt und ich bin schon gespannt auf den Bericht über das Funturnier im Frühjahr.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    Gefällt mir

    1. Oh ja das war er. Zum Glück bin ich nach 50mingegangen. Nun Suki hat bis zu ihrem 4. Lebensjahr keine Hundeschule gesehen und das hat ihr nicht geschadet. Ich finde da kommt es stark auf die Halter und den Hund an 🙂
      Ja wir sind froh einen passenden Verein gefunden zu haben, gerade weil Jussi mittlerweile so Spaß daran hat:)

      Liebe Grüße Lily mit Suki und Jussi

      Gefällt mir

  2. Huhu,

    Ich selbst mache Agility schon seit vielen Jahren, habe selbst Workshops abgehalten und gebe wöchentliches Training in unserem Verein.
    Ich bekomme von externen Leuten auch oft zu hören, dass Hunden in der Basisarbeit zu viel Druck und Stress gemacht wird. Ähnlich wie bei eurer ersten negativen Tunnelerfahrung.
    Schade so etwas! Eine solide, stressfreie Ausbildung mit positiver Bestärkung und viel Spiel ist in meinen Augen genau das Richtige.

    Viele Grüße

    Gefällt mir

    1. Da gebe ich dir völlig recht! Meine aktuellen Trainier sind da gleicher Meinung und ich bin froh drüber. Auch wenn ich mich heute noch über diese Tunnelerfahrung aufrege, weil wären wir sofort an die richtigen geraten wäre es einfacher geworden. Jetzt brauchte es viel positive Bestärkung und Geduld, das wieder bei 0 anfangen konnten. Aber er hat Spaß dabei und zwar so richtig und das freut mich 🙂

      Liebe Grüße Lily

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s